Das Kubuz Adventsprogramm ist da!

 

Adventsprogramm2023

Unsere liebe Gisela ist gestorben!

Wir müssen euch eine traurige Mitteilung machen.

Unsere liebe Gisela ist gestorben.

Wir sind sehr traurig.

Sie war lange Jahre unsere treue Begleitung im Kubuz- und Stadtrandteam.

Gebacken, gekocht, geschnibbelt, gebastelt, mitgeplant und da gewesen!

"Was braucht ihr? Mach ich euch!" Das waren ganz oft ihre Worte! Und das zeigt auch ihre Haltung.

So ein Schatz und eine liebe Persönlichkeit.

Wir haben eine Kerze gestaltet und uns mit den Kindern im Kubuz noch mal besonders erinnert. Das wird wohl immer wieder passieren.

Vor allem, wenn wir versuchen, Zimtschnecken zu backen. So gut, wie bei Gisela, werden sie wohl nie schmecken.

Wir werden sie sehr vermissen (nicht nur wegen der Zimtschnecken).

KerzefuerGisela

Gruseldisco im KUBUZ

Wie jedes Jahr war die heutige Gruseldisco ein voller Erfolg.
Alle waren fantasievoll verkleidet und geschminkt und hatten viel Spaß!

Gruseldisco23

Graffiti – Workshop mit der Jugendkunstschule Senden

KulturRucksack LogoDie Jugendkunstschule Senden hat im Rahmen des Kulturrucksacks ein Graffitiworkshop für Kinder durchgeführt.

Zunächst konnten sich acht Kinder melden, dabei zu sein. Es konnte noch aufgestockt werden. Die Künstlerin Anke Kahner hat dann mit 12 Kindern gearbeitet.

Am Anfang gab es eine rechtlichen „Belehrung“, wo und wie Graffiti Kunst dargestellt wird, nämlich nicht an öffentlichem oder privatem Eigentum.

Danach wurden dicke, große Pappen erst einmal grundiert. Auf der Steverwiese vor dem Kubuz waren schon 12 Staffeleien aufgestellt, denn Sprayen ist draußen ideal.
Eine große Farbauswahl machte kunterbunte Bilder möglich.

Wind und Regen waren zwar auch Begleiter der Aktion, doch nach und nach konnten Schriftarten und Formen ausprobiert werden. Das war ein einzigartiger Übungsspaß.

Hier ist unsere Galerie der Kinder Graffiti Kunst

Selbstbehauptungstraining „Löwenkids“ stärkt Kinder


Im Sommerferienprogramm fand das Selbstbehauptungstraining „Löwenkids“ an zwei Tagen statt.

Die Selbstbehauptungs- und Resilienz Trainerin Dilek Höfken-Koch vermittelte den 15 Kindern im Kubuz wertvolle Strategien, wie sie auf Beleidigungen reagieren und mit Konflikten umgehen können. Dazu gehört es, selbstbewusst aufzutreten, mit den eigenen Gefühlen umzugehen, klar und bestimmt zu kommunizieren.

Das alles will gelernt sein, und da hatte die Trainerin praktische Übungen mitgebracht. Die wurden miteinander ausprobiert. Wie ist meine Körperhaltung? Wie reagiere ich auf Beleidigungen? Wann hole ich Hilfe? Vor allem ist es wichtig, sich selbst wertzuschätzen, und zu sich zu stehen: Ich bin wertvoll!

Die vielen praktische Übungen miteinander und die respektvolle und achtsame Haltung der Trainerin Dilek Höfken-Koch hat den Kindern gezeigt, was es braucht, um sich auf das Gute und die guten Gefühle zu fokussieren. Kinder, die selbstbewusst sind und einen respektvollen Umgang lernen, haben es dann auch nicht nötig, andere verbal und körperlich zu verletzen. Durch das Training wird eine wertschätzende Haltung anderen und sich selbst gegenüber vermittelt.

Eine „Helden-Urkunde für das löwenstarke Kind“ wurde im Beisein der Eltern überreicht. Sie hatten am Ende die Möglichkeit mit der Trainerin in den Austausch zugehen.
Es werden weitere Projekte dieser Art mit Dilek Höfken-Koch für Kinder und Jugendliche geplant. Denn, wenn diese gestärkt werden, ist es ein Baustein für ein glückliches, selbstbestimmtes Leben.

 

Logo VolksbankDer Kurs wurde durch das Sponsoring der Volksbank Senden eG möglich gemacht.

Vielen Dank an dieser Stelle, für diese Förderung. Das ist viel wert für jedes einzelne Kind, doch auch für unsere Gesellschaft. Glückliche, gestärkte Kinder bewältigen ihren Alltag sorgloser und tragen zu eine Gesamtzufriedenheit bei und sorgen für ein friedlicheres Miteinander. Das bedeutet Freude am Lernen, an Geselligkeit, am Miteinander und mit sich selbst.